Experten mit Gespür für Gold

×
Winfried Krenz (Jurypräsident)
Schmittgall Werbeagentur
Geschäftsführer

 

Auf ein Neues!
Ich freue mich sehr, dass ich den COMPRIX auch in diesem Jahr begleiten darf.
Allein für die RX-Jury gibt es 27 feste Zusagen von führenden kreativen Köpfen der Gesundheitskommunikation aus Agenturen, Verlagen und der Industrie. Mehr kreative Kompetenz geht nicht. Und ich bin sehr gespannt, was wir zu sehen bekommen, denn in vielen Therapiegebieten hat sich Einschneidendes getan. Ich hoffe daher auf viele neue herausragende kreative Ideen.


Auch der COMPRIX entwickelt sich ständig weiter. So wurde für den Wettbewerb 2016 die neue Kategorie „Crossmediale Kampagne“ installiert. Diese Kategorie spiegelt genau den Trend der Zeit. Oder kennen Sie eine Kampagne, die nicht über verschiedene Kanäle kommuniziert. Klassisch, personal, digital – auf die intelligente Verknüpfung kommt es an. Drücken Sie deshalb mit mir die Daumen, dass gerade auch die neue Kategorie viele Einreichungen bekommt. Die ausgezeichneten Kampagnen sehen wir am 29. April im Tanzbrunnen in Köln. Sie sind doch dabei, oder?
×
Benedikt Zanders
Teva
Marketing Direktor Neurologie

 

Was macht den COMPRIX für mich so besonders?

Beim COMPRIX kommen die kreativen Köpfe der Branche zusammen. Der gemeinsame Austausch lässt dabei immer neue Ideen und Ansätze entstehen. Darüber hinaus zeigen die vielen originellen Kommunikationskonzepte, was trotz der besonderen Anforderungen im Healthcaremarketing heute möglich ist. Das ist einmalig.


Was macht mich für den COMPRIX so besonders?

Nach dem Studium war ich zunächst bei Boehringer Ingelheim und InterMune in den Bereichen Sales und Marketing tätig. Zu meiner jetzigen Aufgabe als Marketing Direktor bei Teva im Bereich ZNS gehört es neue Produktstrategien zu entwickeln und zu implementieren, wobei mir eine integrierte Kommunikation mit allen internen und externen Partnern besonders am Herzen liegt. Naturwissenschaftler im Marketing - das ermöglicht zwei unterschiedliche Sichtweisen zur ganzheitlichen Beurteilung verschiedenster Healthcareprojekte.
×
Peter Görgens
Selinka/Schmitz Kommunikationsagentur
Creativ-Director

 

Der COMPRIX ist eine gute Möglichkeit, meiner „Berufskrankheit“ zu frönen. Für mich als Creative Director ist Neugier die Triebfeder gut gemachter Werbung: offen sein und bleiben und dazu der Wunsch, stetig Neues zu entdecken. Albert Einstein formulierte es für mich treffend: „Ich habe keine besondere Gabe, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.“
×
Olaf Mössler
Grey Healthcare
Creative Director

 

Was macht den COMPRIX besonders?

Der COMPRIX ist für Ideen eine ganz wunderbare Gelegenheit, nach erfolgreich absolvierter Mafo auch den Kreativ-TÜV zu bestehen.


Was macht mich für den COMPRIX besonders?

Die ersten 10 Jahre meines Texterlebens habe ich in klassischen Werbeagenturen verbracht und dabei die unterschiedlichsten Produkte und Dienstleistungen beworben – von gerösteten Erdnüssen über Energieversorger bis zum Sportwagen. Diese Prägung versetzt mich nach meinem “Quereinstieg“ in die Pharmakommunikation in die Lage, die beim COMPRIX eingereichten Werke aus einer leicht anderen Perspektive zu betrachten.
×
Stefan Oevermann
Schmittgall Werbeagentur
Creative Director Art

 

Der COMPRIX ist ...

Schon seit seiner Gründung wird über den COMPRIX heftig diskutiert und sowohl das Bewertungsverfahren als auch das Niveau der Einsendungen und Awards in Frage gestellt. Bei aller berechtigten Kritik: Wie wäre es um die Qualität der deutschen Healthcare-Werbung bestellt, wenn es diesen Wettbewerb nicht gäbe? Ich meine schlechter, denn er inspiriert Kunden wie Agenturen jedes Jahr, mehr Kreativität zu fordern und zu liefern.


... für mich ...

Als Creative Director diverser Agenturen (RG Wiesmeier, pharmaperformance, new*performance, CDM Munich, Schmittgall) konnte ich einige COMPRIX-Awards selber entgegennehmen. Außerdem hatte ich öfters die Ehre, als Juror tätig zu sein. Neben Wettbewerben wie dem IPA oder dem Clio Award, auch einige Jahre beim COMPRIX.


... unverzichtbar.

Fazit: der COMPRIX ist nach wie vor die Instanz zur Bewertung und Förderung kreativer Gesundheitskommunikation in Deutschland.
×
Michael Siepe
Mundipharma
Executive Director Business Unit Respiratory

 

Was macht den COMPRIX besonders?

Der COMPRIX ist jedes Jahr eine Quelle der Inspiration und Stätte guter Begegnungen zugleich. Die Gelegenheit zum Reden, Staunen, Lachen und auch Feiern mit alten Weggefährten, guten Freunden und auch neuen Geschäftspartnern und Kollegen gibt es so in dieser Form nur hier.


Was macht mich für den COMPRIX besonders?

Seit 25 Jahren im Pharma-Geschäft bei Firmen wie Schering, GSK, Orthomol und Mundipharma in vielen Indikationen wie Allergologie, Asthma, COPD, Osteoporose, Urologie, Schmerz, ZNS, Lifestyle, Gastroenterologie, Palliativmedizin. Hintergrund: Diplom-Kaufmann, klassischer Weg über Traineeship ins Marketing, Junior-PM, Senior-PM, Produktgruppeneiter, div. Marketingleiterpositionen bis zur BU-Leitung seit 2011.
×
Regina Paetel
CDM Munich
Managing Director

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Der COMPRIX ist in Deutschland zu einer Institution für Healthcare-Marketing geworden.


Was mich für den COMPRIX besonders macht:

Als Geschäftsführerin von CDM Munich leite ich das gesamte Deutschlandgeschäft der CDM Gruppe. Meine Studienabschlüsse in Medizintechnik einschließlich Forschungspraktika und der spätere MBA erlauben mir, wissenschaftliche Inhalte zu verstehen und diese mit Marketing/Kommunikation zu verknüpfen. Durch meine Erfahrung auf Agentur-, Industrie- und Market Access Consulting Seite habe ich einen sehr guten Überblick über alle unterschiedlichen Facetten des Healthcaremarketings sowie sämtliche Kommunikationskanäle erhalten. Diese Erfahrung hilft mir nicht nur in meinem täglichen Geschäft sondern auch bei der Beurteilung der eingereichten COMPRIX Arbeiten.
×
Andrea Porzberg
BBDO Düsseldorf
Creative Director

 

Der COMPRIX – ein Gradmesser für Kreativität.

Pharmawerbung ist nur selten kreativ? Die Bestenliste des COMPRIX beweist das Gegenteil. Jedes Jahr werden hier in den verschiedenen Kategorien Arbeiten und Kampagnen ausgezeichnet, die trotz strenger Gesetzgebung begeistern, berühren – und natürlich auch viel bewirken.


Der COMPRIX – ein Ansporn für jeden und für mich.

Seit 20 Jahren beobachte ich als Kreative den Wandel im Gesundheitsmarkt und das Werben um jeden einzelnen Patienten. Eine gute Idee allein reicht heute oft nicht mehr, um auf sich aufmerksam zu machen. Es sollte schon eine ungewöhnliche, eine mutige und überraschende Idee sein. Genau diese Ideen möchte ich erkennen und bewerten – und so dazu beitragen, dass die involvierende Kommunikation auch im restriktiven Healthcare Markt nicht auf der Strecke bleibt.
×
Sabine Raab
Schmidt-Bieber Communication
Creative Director

 

Was den COMPRIX für mich so besonders macht?

Durch die Juryarbeit kann ich sehr gut die aktuelle Stimmungslage der Branche ablesen, der Wettbewerb ist eine Art Kreativ-Thermometer. Die Temperatur der eingereichten Arbeiten dürfte für meinen Geschmack manchmal höher sein. Daher müssen wir noch mehr tun für die Relevanz in der Branche und Qualität der Arbeiten – und uns auch selber an der Kundenfront für mutigere Arbeiten einsetzen. Wer bremst, hat Angst.


Und was mich für den COMPRIX besonders macht?

Ich bin Werberin und Gestalterin mit Herzblut. Meine Leidenschaft für den kreativen Prozess, das sich Reiben für gute Ergebnisse ist nach 20 Jahren ungebrochen. Wenn ich bei einem Projekt das Gefühl habe „da ist noch mehr drin“, dann wird Nachtschicht geschoben. Denn gute Ideen bestehen bekanntlich aus 10% Inspiration, 90% Transpiration.
×
Wolfgang Dame
Pharma Relations
Leitender Redakteur

 

„Der COMPRIX ist …

… DER Gradmesser für Kreativität in der deutschsprachigen Healthcare-Kommunikation, der Mut und Originalität belohnt, und Ansporn für alle ist, immer besser zu werden. Und die Gala ist DER Ort fürs Sehen und Gesehenwerden.“


Seit 2002 bin ich für das Fachmagazin „Pharma Relations“ tätig, seit rund drei Jahren als Leitender Redakteur. In den vergangenen 13 Jahren habe ich immer wieder über neue Trends in der Pharma- und Healthcare-Kommunikation berichtet, Marketingverantwortliche aus der Industrie interviewt, mich mit Strategen und Kreativen aus Agenturen ausgetauscht und jeden Monat in der gleichnamigen Rubrik eine besondere Kampagne vorgestellt. Wie schon in den vergangenen Jahren freue ich mich auch 2015 schon auf die Jurysitzung – denn wo sonst trifft man so viel geballtes Fachwissen aus Agenturen, Industrie und Verlagen?
×
Dr. Natascha Terp
2strom
Geschäftsleitung und Inhaberin

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Der COMPRIX ist für die Agenturen und besonders auch für die Marketingverantwortlichen der Branche ein großer Ansporn, jenseits generischer Patientenbilder neue Wege zu entwickeln und vor allem: zu gehen. Der COMPRIX dient der Herausforderung, der vermeintlich trockenen Healthcarewerbung mit spannender Kommunikation ein neues Gesicht zu geben.


1988-1997 Studium der Mikrobiologie und der Wirtschaftswissenschaften, Promotion zum Dr. rer. nat. in den Städten in den Städten Wien, Göttingen, Leipzig
1998-2009 Diverse Stationen in der Pharmaindustrie unter anderem Business Unit Director Shire Pharmaceuticals in UK, Acting General Manager Shire Deutschland GmbH, Business Unit Director Wyeth
2009-heute Gründerin und Inhaberin der Healthcare Agentur 2strom, die aus einem Expertenteam der Gesundheitsbranche besteht und mit einem einmaligen Netzwerk in der Gesundheitsbranche arbeitet
Engagement bei Verbänden und Healthcare Organisationen, Mitglied der Healthcare Frauen eV, Rotarierin
×
Dr. Arne Botta
von Mende Marketing
Geschäftsführer

 

Was den COMPRIX für mich so besonders macht?

Kommunikation Inspiration Motivation


Dr. Arne Botta bringt über 15 Jahre Erfahrung aus dem Pharmabusiness in die Agentur „von Mende Health und Brand Care“ ein. Nach Positionen bei MSD, Chiron Behring, Boehringer Ingelheim, Takeda Pharma und UCB war er zuletzt als Leiter Strategie bei von Mende für die strategische Beratung verantwortlich. Seit Anfang des Jahres 2016 leitet er als Geschäftsführer zusammen mit Swea von Mende das Unternehmen. Der Fokus der Agentur liegt seit über 20 Jahren auf Kampagnenstrategien für gesundheitspositionierte Produkte nationaler und internationaler Kunden.
×
Hanno Waldhauser
CSL Behring
Global Marketing Director Specialty Products

 

WAS MACHT DEN COMPRIX BESONDERS?

Für mich ist der COMPRIX eine einzigartige Bestandsaufnahme und Bewertung der kreativen Schöpfungen, die aus dem Zusammenspiel von Agentur und Kunde im Bereich der Healthcare-Kommunikation im vergangenen Jahr entstanden sind. Damit etabliert er im Grunde die Messlatte der Branche und stellt immer wieder erneut die Frage: „Was ist wirklich kreative Kommunikation?“.


WAS MACHT MICH BESONDERS FÜR DEN COMPRIX?

In den vergangen, rund 15 Jahren habe ich bei CSL Behring die Entwicklung, Ausbietung und Pflege mehrerer globaler Marken betreut oder geleitet. Dabei waren klare strategische und kommunikative Ziele sowie die enge Kooperation und Abstimmung mit dem regionalen Marketing essenzielle Komponenten des Erfolgs. Die motivierende Herausforderung ist dabei immer wieder, dass globale Marken und Kampagnen sowohl international funktionieren müssen, aber auch national heruntergebrochen werden können.

CSL Behring ist ein weltweit führender Hersteller von Plasmaderivaten für seltene und lebensbedrohliche Krankheiten. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet weltweit zahlreiche plasmabasierte und rekombinante Therapeutika in Indikationsgebieten wie Gerinnungsstörungen, Immundefekte, Wundheilung und Intensivmedizin.
×
Christoph Witte
PINK CARROTS
Geschäftsführer

 

WAS DEN COMPRIX BESONDERS MACHT:

Der COMPRIX ist für mich „die Marke“ unter den mittlerweile einigen Healthcare-Preisen im deutschsprachigen Raum, der erste und größte seiner Art hierzulande. Er hat maßgeblich den Weg bereitet, Gesundheits-Kommunikation salonfähig und herausragend kreativ zu machen.


WAS MICH „FÜR DEN COMPRIX BESONDERS MACHT“:

Als wir vor 20 Jahren als eine der wenigen spezialisierten Agenturen für die damalige Hoechst AG „Pharma-Werbung“ machten, konnte man diese wissenschaftlich orientierten und trockenen Ansätze nicht mit heutigem Healthcare-Marketing vergleichen. Seit dieser Zeit stehe ich für den Anspruch, unsere Kunden und die Agentur mit wertschöpfenden und kreativen Kampagnen weiterzuentwickeln.
×
Erich Bergmann
DENKEN HILFT! Agentur für durchdachte Kommunikation
GF / Creative Director

 

WAS DEN COMPRIX BESONDERS MACHT:

Der COMPRIX ist die wahre Essenz kreativer Pharmawerbung. Natürlich werden kritische Geister sofort kontern und es für Größenwahn halten den deutschsprachigen Raum als essentiell für die Welt zu bezeichnen, wo es doch durchaus auch globale Pharma-Wettbewerbe gibt. Aber genau diese Regionalität gibt dem COMPRIX seine Besonderheit. Während in globalen Wettbewerben bei der Bewertung lokale Spezifika wie Marktgegebenheiten oder sprachliche Eigenständigkeit auf der Strecke bleiben, sind es gerade diese Fakten, die bei einem allein deutschsprachigen Wettbewerb wie dem COMPRIX mit ein zusätzlicher Knackpunkt bei der Bewertung sind. Jedes Jurymitglied kennt den Markt und spricht die gleiche Sprache. Da kann sich keine Kampagne über gestalterische oder textliche Schwachstellen drüberschummeln. Und gerade Kampagnen mit Besonderheiten solcher Art sind dann sehr oft auch die grossen Sieger. Eben weil sie nicht glatt über den Kamm der globalen Betrachtungsweise geschoren sind. In diesem Sinne mein Aufruf nach noch mehr Kampagnen mit „Ecken und Kanten“ für den COMPRIX der Zukunft.


Beruflicher CV Pharma und Werbung:

1983 bis 1988 Astra Pharma, Linz / 1988 bis 1990 Kwizda Pharma, Wien
1990 bis 1992 Ogilvy & Mather Healthcare / 1992 bis 1994 Welldone Werbung & Marketing, Wien
1994 bis 2006 PBK Ideenreich Werbeagentur, Wien / 2006 bis 2008 Health Group United, Wien
2008 bis dato DENKEN HILFT! Agentur für durchdachte Kommunikation, Wien
×
Lothar Kuntz
Springer Medizin
Director Sales Management

 

Das Besondere am COMPRIX

Werbung begleitet uns auf Schritt und Tritt. Private Fernsehsender könnten nicht ohne leben. Die Zeitschriften-Landschaft, egal ob Fach oder Publikum, auch nicht. Dass sie grundsätzlich funktioniert, bestreitet niemand ernsthaft. Gute Werbung kann sogar Spass machen. Also was kann man tun, damit nicht nur einfach irgendeine Art von Werbung gemacht wird, sondern möglichst gute? Damit Auftraggeber und Macher stolz auf das Ergebnis sein können. Der COMPRIX ist EIN Beitrag dazu, er gibt wertvolle Impulse für bessere Werbung in der Healthcare-Branche. Und das verlässlich Jahr um Jahr!


Was hab ich damit zu tun?

Seit fast 30 Jahren arbeite ich in einem Fachverlag, der auch von Werbung lebt. Es war mir deshalb schon immer wichtig, zu verstehen, welche Art von Werbung funktioniert. Wie man sie besser, effizienter machen kann. Daher unterstütze ich alles, was dazu beiträgt, daß über gute Healthcare-Kommunikation gesprochen, geforscht, gestritten und sie am Ende gemacht wird. Der COMPRIX ist ein solches Projekt, wo um gute oder noch bessere Ideen gerungen wird. Das ist wichtig und deshalb bringe ich da mein Herzblut ein!
×
Roger Stenz
Sudler & Hennessey
Geschäftsführer

 

WAS MACHT DEN COMPRIX BESONDERS?

Vor allem natürlich Jahr für Jahr die außergewöhnlichen Ideen, die es ganz nach vorne auf die COMPRIX-Bühne schaffen. Von heute aus gesehen, zeichnet den COMPRIX aber noch etwas anderes aus: Die mittlerweile über 20 Jahre, die es diesen Award und mit ihm das jährlich neue COMPRIX-Buch gibt. Die Bände stehen heute für gut zwei Dekaden Kommunikationskultur in der Healthcare Branche des deutschsprachigen Raums – und sind damit eine einzigartige, stetig wachsende Informations- und Inspirationsquelle in einem.


WAS MACHT MICH BESONDERS FÜR DEN COMPRIX?

Meine gut 25 Jahre Branchenerfahrung in verschiedenen Agenturen. Direkt nach meinem Studium & Diplom zog es mich in die Healthcare-Kommunikation. Erste Erfahrungen sammelte ich bei Ogilvy als Berater. Anschließend ging ich zu Omnicom, bis ich 1997 schließlich zu Sudler & Hennessey wechselte. Dort bin ich seit 1999 Geschäftsführer. Hinzu kommt meine Arbeit als Beirats- und Jurymitglied des COMPRIX Preis für kreative Healthcare-Communication, die ich seit 2005 ausübe.
×
Stefanie Dürnberger
Heye DDB Health München
Managing Director

 

Als Managing Director von Heye DDB Health blickt Stefanie Dürnberger auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in den verschiedensten Bereichen des Pharma-Marktes zurück: Marketing & Vertrieb, Business Development, Consulting und Werbung – auf nationaler und internationaler Ebene.
Ihr Studium schloss sie an der Universität Bonn mit einem Diplom in Volkswirtschaft und internationalem Management ab. Die Arbeit für verschiedene internationale Unternehmen steht für ihre strategische Kompetenz und Marken-Know-how.

Stefanie Dürnberger hat die Heye DDB Health von einer traditionellen Advertising Agentur zu einem Anbieter von integrierten Kommunikationslösungen geführt.

Erfolgreiches Marketing basiert für sie auf strategischer Vorarbeit, solidem Planning und starker kreativer Implementierung. Eine Überzeugung, die durch den Aufbau und die Führung zahlreicher nationaler und internationaler Marken-Projekte entstanden ist. Die Bandbreite dessen, womit sie sich jeden Tag beschäftigt, reicht von den Regeln strenger Rx-Kommunikation bis an die Horizonte der Consumer-Healthcare. Mit diesem Blick geht sie in die Jury-Arbeit beim COMPRIX.
Imagine. Inspire. Influence. Der weltweite Anspruch von DDB wird als Kriterium ihrer Punktevergabe einfließen.

×
Alfred Ernst
Brand Health
Inhaber

 

Erinnert ihr Euch noch? In den Zeiten vor der Gründung des COMPRIX hatten die Schweinebauchanzeigen zum Festbetrag und das auch noch zuzahlungsfrei ihre Blütezeit. Auch "Danke Herr Doktor" und international "Daddy I love you" gehörten zum Alltag und waren Standard. Der COMPRIX und seine Jury haben neue Maßstäbe in der Healthcare-Kommunikation gesetzt.

Die COMPRIX-Jury ist gnadenlos und unbestechlich. Sie schießt mediokere Kampagnen ab und lässt nur die kreativen weiterleben.
Ich freue mich dabei zu sein.

×
Karsten Rzepka
PEIX Healthcare Communication
Inhaber und Geschäftsführer

 

WAS MACHT DEN COMPRIX BESONDERS?

Beim COMPRIX ist der Name Programm – denn es geht um hervorragende Kreativität im Bereich der Healthcare-Kommunikation. Besonders ist dabei für mich einerseits die Spannung zwischen dem gemeinsamen Streben nach kreativer, erfolgreicher Kommunikation, die Ausrichter, Jury und Teilnehmer verbindet, und dem Wettbewerb der Agenturen untereinander andererseits. Die wichtigsten Mitspieler des deutschsprachigen Raums sind beim COMPRIX vertreten. So ist es immer wieder interessant zu sehen, was die Kollegen so machen - oder gern mal machen würden... und wie sich das Niveau am Markt entwickelt. Bei aller Konkurrenz: Es macht mir auch einfach Spaß, mich mit anderen Kreativen und Kunden auszutauschen, auch mal richtig über Qualität zu streiten und natürlich am Ende gut zu feiern.

WAS MACHT MICH BESONDERS FÜR DEN COMPRIX?

Ich liebe, was ich mache! Ich habe Grafikdesign und Illustration studiert und neben meiner Tätigkeit als GF lange auch als CD gearbeitet. Für gute Kreation - und das gilt auch für die gute „Goldarbeit“ - kann ich mich echt begeistern. Heute bin ich oft in einer kreativen Mittlerrolle zwischen Marketing und Artwork. Es macht mir große Freude, die häufig komplexe Aufgabenstellung des Kunden solange zu bewegen und zuzuspitzen, bis sich daraus eine einfache klare Aufgabenstellung für die Kreation ableiten lässt. Ich freue mich, wenn ich mit diesem Profil - Kreativer und GF - für den COMPRIX nützlich sein kann.

×
Jeremy Bird
Havas Life Bird & Schulte
Geschäftsführer Kreation

 

Der COMPRIX ist:

The healthalizer!

Lebenslauf:

Während seiner Karriere mit Stationen bei Peter Schmidt Studios, Scholz & Friends und D’Arcy verantwortete er die kreative Markenführung für Kunden wie BMW, Burger King, Catsan, Chandon, Fanta, Mars, Pernod, Philips, Tele2, Tchibo und Tempo. Seine letzte Station vor der Gründung von Bird & Schulte war Liedler GSW, wo er die Position des SVP European Executive Creative Director innehatte.

In seiner Laufbahn wurde er mit zahlreichen Awards ausgezeichnet, darunter Erfolge bei nationalen und internationalen Kreativwettbewerben wie The New York Festivals, Clio Healthcare Awards, The Global Awards, Eurobest und COMPRIX.

×
Carin Reichl
Grey Healthcare
CEO Germany

 

WAS MACHT DEN COMPRIX BESONDERS?

Der COMPRIX ist die verbindliche Währung für exzellente Kreation im Bereich Healthcare, die Manifestation mutiger und kluger Kommunikation unserer Branche. Einen COMPRIX gewinnt nur, wer strategische Markenführung, medizinisches Wissen und die große Idee in perfekte Kreation gießt. Der Anspruch ist also hoch und die Einreichungen ein absolutes Highlight für uns Juroren– wer darf schon einen ganzen Tag das Beste aus den Besten wählen.

WAS MACHT MICH BESONDERS FÜR DEN COMPRIX?

Seit 20 Jahren lebe ich Healthcare Kommunikation – national wie international, rational aber auch sehr emotional.

×
Pia Nothing
Novartis Pharma GmbH
Communications Manager
External Affairs & Communications Oncology

 

Was macht den COMPRIX besonders?

Wer mit dem COMPRIX ausgezeichnet wird, der weiß, was er in den Händen hält. Ähnlich muss sich Sean Connery gefühlt haben, als er geadelt wurde. Der Pokal wird gehegt und gepflegt und als Ausstellungsstück – sichtbar für jeden Besucher – auf oder in einem adäquaten Möbelstück mit Repräsentationscharakter gut sichtbar platziert. Allein schon der Umgang mit dieser hochrangigen Auszeichnung zeigt den ideellen Wert und den Stolz, den die Preisträger damit verbinden. Über viele Jahre hinweg hat es der COMPRIX geschafft, sich als Qualitätsstandard für kreative außergewöhnliche Werbekampagnen im Healthcare-Bereich zu positionieren.

Was macht mich besonders für den COMPRIX?

Als PR Consultant für Pharmaunternehmen konnte ich in langjähriger Tätigkeit in einer PR- und Kreativagentur umfassende Erfahrungen zu Kundenbedürfnissen und deren kreative zielgruppenspezifische Umsetzung und Visualisierung sammeln. Seit meinem Wechsel in die Pharmabranche weiß ich es zu schätzen, wenn es eine Kampagne schafft, meine Zielgruppe direkt, kreativ und vor allem mit dem erforderlichen Maß an Emotionalität als Brückenschlag zu meinem Produkt anzusprechen. Es kann nie schaden, bei der Bewertung von Werbekampagnen auch einmal über den Tellerrand zu schauen, um zu erkennen, wie gut das Ganze der Zielgruppe schmeckt!

×
Stefanie Dürnberger
DDB Health Germany
Managing Director/CEO

 

Was den COMPRIX besonders macht

Es gibt nur EINEN COMPRIX. Mit der besten Pharmawerbung auf einen Blick, mit Juroren aus der Praxis und dem Fokus auf Kreation. Der COMPRIX motiviert, mitzumachen und sich zu messen – und zwar das ganze Jahr.

Warum ich beim COMPRIX gern dabei bin

Imagine – alle lieben Pharmawerbung
Inspire – jeden Stakeholder zum mutig sein
Influence – Healthcare-Kommunikation derart grundlegend, dass alle stolz darauf sind

Mit diesem Anspruch gehe ich in die Jury-Arbeit beim COMPRIX und trage meinen Teil dazu bei, die Latte in der Pharmakommunikation ein Stück höher zu legen.

×
Katrin Groos
Deutscher Ärzteverlag
Leitung Produktbereich Medizin

 

Was den COMPRIX für mich besonders macht

Im stark regulierten Healthcaremarkt ist es eine besondere Herausforderung, seine Botschaften erfolgreich in der Zielgruppe zu platzieren. Die Kampagnen, die es auch noch schaffen, das gewisse Etwas draufzusetzen und im Kopf zu bleiben, werden beim COMPRIX prämiert. Ich finde es jedes Jahr aufs Neue faszinierend, welche Vielfalt an Ideen präsentiert wird. Ich bin neugierig auf die Kampagnen und freue mich auf den Austausch mit den Kollegen und natürlich auch auf die Verleihung, bei der wir die kreativsten Ideen gebührend feiern werden.

Was mich für den COMPRIX besonders macht

Ein abgeschlossenes Studium der BWL und mehrere längere Auslandsaufenthalte, 15 Jahre Erfahrung im Healthcarebereich in unterschiedlichen Unternehmen und Positionen oder die Kreativität, die ich als Produktverantwortliche des Medizinportfolios im Deutschen Ärzteverlag jeden Tag auf die unterschiedlichste Art und Weise einbringe? Vielleicht. Vermutlich ist es aber eher die Tatsache, dass ich mit meinem individuellen Profil zusammen mit allen anderen Juroren mit ihren jeweils individuellen Profilen in einen hochspannenden, kompetenten, lebendigen, vielseitigen, emotionalen, witzigen und zielführenden Austausch gehe, an dessen Ende die gemeinsame Prämierung der besten und kreativsten Kampagnen steht. Ich freue mich drauf!

×
Dr. Ivan Vidovic
AbbVie Deutschland
Group Brand Manager SPA

 

Was macht den COMPRIX für mich so besonders?

Ich kenne den COMPRIX schon seit vielen Jahren und fand die ausgewählten Werbekampagnen schon immer sehr inspirierend. Der COMPRIX beweist, dass auch in dem so stark regulierten Bereich wie dem Healthcare-Markt, Kreativität möglich ist. Er setzt die Benchmark, an der sich alle originellen und außergewöhnlichen Werbekampagnen dieser Branche messen lassen müssen. Darum freue ich mich ganz besonders, dass ich dieses Jahr zum ersten Mal mit in der Jury sitze und nicht nur diese tollen Konzepte bewerten, sondern auch die kreativen Köpfe dahinter kennenlernen darf.

Was macht mich für den COMPRIX besonders?

In den letzten 14 Jahren konnte ich viel Erfahrung im Marketing und Vertrieb bei Firmen wie Procter & Gamble, Rottapharm|Madaus und AbbVie sammeln. Dabei habe ich sehr unterschiedliche Produkte im Health Care Bereich betreut, von hoch ethischen Rx- über OTC- und Medizin-Produkte bis hin zu Produkten aus der Mundgesundheit wie z.B. Oral-B. Dabei war es für mich immer ein besonderes Vergnügen Agenturen mit der Entwicklung von neuen Werbekampagnen zu beauftragen und zu sehen, wie ein Marketing-Insight in eine geniale kreative Idee umgesetzt wird.

×
Thomas Schmidt-Bieber (Jurypräsident)
Schmidt-Bieber Communication
Inhaber

 

Was den COMPRIX für mich so besonders macht?

Der COMPRIX ist für mich immer das Highlight des Jahres.
Was wird eingereicht, wer gewinnt, was ist noch nie dagewesen? Menschen - Tiere - Sensationen eben. Ein Zirkus mit Höhepunkt bei der Preisverleihung – diesmal wieder im Tipi-Zirkuszelt in Berlin. Und ich darf dabei sein. Als Jurypräsident bei den digitalen Medien - also quasi als einer der Zirkusdirektoren – oder ?


Und was mich für den COMPRIX besonders macht?

Vielleicht weil ich den COMPRIX 1993 mit gegründet habe und mein Herzblut daran hängt? Oder weil ich mich seit über 30 Jahren mit Pharma- und Healthcare - Kommunikation befasse? Oder weil ich besessen bin von Werbung die über den Bauch direkt ins Herz geht? Vielleicht alles zusammen.
Das wichtigste aber ist: Der COMPRIX hält das Herz jung und sorgt für gute Durchblutung des Hirns.
×
Alexander Almerood
Multi Channel Senior Manager
Amgen GmbH

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Der COMPRIX ist im Healthcare Segment die bekannteste, sympathischste und interessanteste Möglichkeit für Agenturen und Industrie, sich um die erfolgreichsten Kampagnen und Ideen zu messen. Trends werden geboren und außergewöhnliche Kreativität belohnt. Und das in einem kollegialen Umfeld bei dem von- und miteinander gelernt wird, um sich insgesamt weiter zu entwickeln.

Und was mich für den COMPRIX besonders macht:

Außergewöhnlich ist sicherlich der deutsche Meistertitel als professioneller Spieler in einem Gaming-Blockbuster (2002) und die damit einhergehende native digitale Kompetenz. Die Teva ratiopharm, einer der größten Pharmakonzerne in Deutschland, hat das 2012 ebenfalls erkannt und mich als Head of Digital Marketing eine Abteilung für bis zu drei Standorte, sehr erfolgreich und zukunftsweisend aufbauen lassen. Seit Januar 2015 bin ich für den Bereich Multi Channel Marketing der Amgen GmbH verantwortlich und bringe somit Erfahrungen aus Rx, Gx, Specialty und Biotech mit. Demnach macht mich die Kombination aus fundiertem Pharma Know-how und hoher digitaler sowie Multi Channel Expertise als Jurymitglied Digital für den COMPRIX besonders kompetent.
×
Dr. Johannes Augustin
GlaxoSmithKline
Leiter Multichannel Marketing

 

Was den COMPRIX für mich so besonders macht?

Der COMPRIX ist für mich immer ein guter Gradmesser dessen, was digital im Bereich „Pharma-Kommunikation“ gerade gedacht, erfunden, gewagt und zugelassen wird.


Und was mich für den COMPRIX besonders macht?

Aufgewachsen im Norden Deutschlands, hat mich die Ausbildung als Mikrobiologe (gerne) in den Süden verschlagen. Seit über 20 Jahren bin ich in verschiedenen Positionen im Bereich Medizin und Marketing bei GSK tätig. Ein Schwerpunkt lag hier auf der Vermarktung von Impfstoffen, wobei schon Mitte der 90er Jahre digitale Medien zur Fach- und Laien-Kommunikation einen Schwerpunkt bildeten. Das Interesse an dieser Art des Marketing mündete darin, dass ich einen neuen Bereich übernehmen durfte, der sich heute „Multichannel Marketing“ nennt. Schon der Name spiegelt die Breite des Tätigkeitsfeldes. Die Möglichkeiten in digitalen Bereich haben mich immer schon fasziniert – auch wenn er sich bei „Pharma“ nicht so dynamisch und vielfältig entwickelte wie z.B. im Consumer-Business. Insofern ist die Sichtung der Einreichungen für den COMPRIX immer ein Highlight und erlaubt einen Blick über den firmeneigenen Tellerrand.
×
Burghard Drews
Antwerpes AG
Creative Director

 

COMPRIX. Eine persönliche Anamnese.
Patient:
Der 24-jährige COMPRIX ist der Jugend entwachsen und hat sich im Awardgeschehen etabliert. Da gibt es Parallelen zu mir - nur leider bin ich fast doppelt so alt. Nach gut 20 Jahren im Agentur Umfeld, einigen Awardgewinnen von ADC bis Cannes und Jurorentätigkeiten beim Midas, BoB, HealthShare Award und dem COMPRIX stehe ich ganz klar für das Kreative in der Healthcarekommunikation.
Symptome
Verglichen mit internationalen Awards hinkt die Qualität der Einreichungen hinterher. Der Cannes Lions Health macht es vor und auf dem Terrain sind die beim COMPRIX eingereichten Arbeiten chancenlos. Bei dieser Symptomatik: Was ist mit der Daseinsberechtigung des COMPRIX?

Therapie
Er hat seine Berechtigung, aber auf Lorbeeren ausruhen gilt nicht. Der Award-Markt wandelt sich. Einreicher wählen, wo eingereicht wird und welchen Benefit es bringt. Der COMPRIX hat seine Berechtigung, wenn das Niveau der Einreichungen hoch ist, denn die Einreicher möchten sich mit ihren Arbeiten im deutschsprachigen Raum messen. Der COMPRIXclaim lautet: Preis für kreative Healthcare-Kommunikation. Darauf sollten wir uns fokussieren - auch bei der Bewertung.
×
Janika Ebmeyer
Healthcare Marketing
Redakteurin

 

Was den COMPRIX für mich so besonders macht?

„Der COMPRIX ist Freud und Leid der Kreativen. Als wichtiger Wettbewerb spiegelt der COMPRIX die kreative Leistung der Branche wider. In einem restriktiven Umfeld mit originellen Geschichten zu überzeugen, ist eine der großen Herausforderungen für Marketing- und Werbefachleute.“


Janika Ebmeyer ist Redakteurin des Fachmagazins 'Healthcare Marketing' im New Business Verlag, Hamburg, und berichtet laufend über Healthcare-Kampagnen und Branchen-Wettbewerbe wie den COMPRIX, Cannes Lions Health und The Global Awards auf internationaler Ebene. Zusätzlich ist sie für 'new business', das Magazin für Kommunikation und Medien im New Business Verlag, tätig und steht regelmäßig in Kontakt mit Agenturen und werbungtreibenden Unternehmen. Zuvor war sie für Kommunikations- und Marketingaufgaben bei der Film- und Fernsehproduktion Studio Hamburg zuständig. Janika Ebmeyer hat Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Medien und Kommunikation an der Leuphana Universität Lüneburg studiert.
×
Georgios Manolidis
cyperfection
Geschäftsführer

 

Was den COMPRIX besonders macht:

„Für mich ist die Juryarbeit für den COMPRIX jedes Jahr auf’s Neue ein Highlight. Es macht Freude zu sehen, welche Ideen hinter den Kampagnen stehen und wie die kreativen Grenzen in einem so stark reglementierten Markt ausgereizt werden. Eine überzeugende Kreatividee und ein intelligent verzahntes, integriertes Vermarktungskonzept sind schließlich das A und O für erfolgreiche Healthcare-Kampagnen.“

Und was mich für den COMPRIX besonders macht

Georgios Manolidis ist seit 1996 einer der beiden geschäftsführenden Gesellschafter der cyperfection gmbh, Ludwigshafen. Das Team aus über 40 Mitarbeitern realisierte im Laufe der Jahre mehr als 1.000 Projekte – unter anderem für führende Pharma-Unternehmen. Die Erfahrung aus über 15 Jahren Healthcare-Kommunikation sowie sein feines Gespür für Trends und Entwicklungen machen Herrn Manolidis zu einem kompetenten Jurymitglied.
×
Julian Schmittgall
Schmittgall Tower 5
Geschäftsführung

 

Der COMPRIX Wettbewerb ist…
die absolut härteste Währung im gesamten Markt der deutschsprachigen Healthcare-Kommunikation, die Premium-Auszeichnung für kreative Kampagnen. Die riesige Zahl an Einreichungen ist beeindruckender Beweis für Stellenwert und Qualität des COMPRIX.

Der Kreative, die Agentur, der Kunde, der am Ende eines Jahres einen COMPRIX-Pokal überreicht bekommt ist eindeutig der Beste seiner Klasse.


Stationen
Nach dem Marketing und Kommunikationsstudium in Pforzheim und im Rahmen eines DAAD Auslandsstipendiums in USA startete ich beim Telekommunikations-Unternehmen debitel im Produktmanagement für mobile Mehrwert-Dienste und mobile Applikationen.

Anfang der 2000er begann die rasante Entwicklung der digitalen Kommunikation die Gesundheits-Branche zu erobern. Für mich war das ein weiterer, aber entscheidender Grund, dem Reiz eines eigenen Unternehmens zu folgen. Tower 5 ist heute ein wichtiger Baustein innerhalb der Schmittgall-Agenturgruppe und bietet maßgeschneiderte digitale Lösungen für die Gesundheitsbranche und namhafte Kunden im B2B und Consumer Segment.
×
Julian Weinert
PEIX Digital Healthcare Communication
Agentur für Design & Kommunikation
Leiter Online Marketing

 

Was den COMPRIX für mich so besonders macht?

Der COMPRIX ist immer wieder spannend und ein guter Indikator dafür, wie aktuell Spitzen-Healthcaremarketing aussehen und funktionieren sollte. Besonders die Mischung aus Wettbewerb und dem gemeinsamen Streben aller Beteiligten nach erfolgreicher Kommunikation macht den COMPRIX einzigartig. Agenturen können ihre Werke auf einer etablierten Plattform zum Feedback stellen. Kein anderer Healthcare-Marketing Award hat in Deutschland einen solch wegweisenden Stellenwert - sowohl digital als auch in den klassischen Medien.


Und was mich für den COMPRIX besonders macht?

In meiner beruflichen Laufbahn bin ich bisher für Ärzteverbände, Dienstleister im Gesundheitswesen, Medizintechnik-Hersteller, Pharmaunternehmen aber auch auf Agenturseite im Marketing tätig gewesen. In mittlerweile über 15 Jahren Healthcare-Marketing habe ich Mitte der 90er die ersten Webseiten von Ärzteverbänden ebenso betreut wie heute innovative digitale Kundenprojekte. Der COMPRIX ist dabei für mich sowohl Benchmark für die Reflexion der eigenen Projekte als auch Indiz dafür, was uns in Zukunft erwartet.
×
Martina Bergmann
Boehringer Ingelheim Pharma
Head of Multi Channel Solutions

 

„Der COMPRIX ist das Sahnehäubchen der digitalen Pharmakreativität.“

Martina Bergmann begann ihre Karriere zunächst in der Automobilindustrie. Nach 5 Jahren und verschiedenen Stationen im Marketing bei Skoda und Honda Deutschland wechselte sie zu Boehringer Ingelheim Pharma, wo sie in den mittlerweile 14 Jahren Betriebszugehörigkeit ebenfalls verschiedene Positionen innehatte. Seit vier Jahren ist sie Head of Marketing Channel Solutions und verantwortlich für Multichannel Marketing und Mehrwert Marktbearbeitung.

×
Markus Hanauer
Spirit Link Medical
Gesellschafter und CEO

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Der COMPRIX ist für mich die beste Plattform, um jährlich mitzubekommen, was kreativ und innovativ im deutschen Healthcare-Marketing passiert. Ich schätze die Kollegen in der Jury sehr und genieße unsere Diskussionen zu den Arbeiten.

Markus Hanauer gründete seine erste Firma im Alter von 19 Jahren. Mit 21 brach er das Studium der Betriebswirtschaftslehre ab, um die Agentur Spirit Link Medical zu gründen. Heute ist er einer der Gesellschafter und CEO von Spirit Link Medical in Erlangen. Das Team aus über 60 Mitarbeitern konzipiert und realisiert integrierte Kampagnen mit digitalem Schwerpunkt für führende Pharma- und Medizintechnikunternehmen. Seine Erfahrung im Bereich der integrierten Healthcare-Kommunikation bringt Markus Hanauer u.a. auch als Jury-Mitglied des GWA Healthcare-Awards ein.
×
Jens-Christian Jensen
Publicis Pixelpark
Managing Director

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Der COMPRIX ist der Award, dessen Gewinn die geistige und handwerkliche Kompetenz belegt, die befähigt neue, nicht dagewesenen Healthcare Kommunikationen zu erschaffen.

Jens-Christian Jensen arbeitet bei der Agentur Publicis Pixelpark, wo er den Standort Berlin verantwortet. Publicis Pixelpark entwickelt kreative und wertsteigernde Kommunikations- und E-Businesslösungen für internationale Marken.
×
Mathias Schöne
Deutscher Ärzteverlag
Leiter Digital Unit

 

Als wichtigster Kreativpreis ist der COMPRIX die jährliche Leistungsschau der Besten der Besten im Bereich Healthcare-Kommunikation und besitzt Signalwirkung für die gesamte Branche.

Ich freue mich auch dieses Jahr als Juror für den COMPRIX tätig zu sein und meine Expertise in den Ausleseprozess einbringen zu dürfen:

Über 20 Jahre Erfahrung im Digitalen Geschäft - davon viele Jahre in der systematischen Steuerung und dem Betrieb großer reichweitenvermarkteter Portale der Verlagsgruppe Handelsblatt. Seit Ende 2014 leite ich die neu geschaffene Online Unit (Portalmanagement und Business Development Digital) im Deutschen Ärzteverlag GmbH.
×
Michael Bollessen
BERLIN-CHEMIE
Produktgruppenleiter Marketing

 

Was macht den COMPRIX besonders?

Der COMPRIX ist für mich etwas Besonderes, weil sich hier Experten aus Agenturen, Verlagen und der pharmazeutischen Industrie treffen und aus ganz unterschiedlichen Perspektiven nach standardisierten Verfahren den aktuellen “Jahrgang“ der Healthcare Kommunikation beurteilen. Wie bei einem guten Wein, hoffe ich auch dieses Jahr wieder auf viele COMPRIX Awards.

Was macht mich besonders für den COMPRIX?

Jahrelange Berufserfahrung im Pharmamarketing, die mich vor allem in den letzten Jahren bei der BERLIN-CHEMIE AG dadurch geprägt haben, dass sich Mut und Engagement bei der Entwicklung von Kampagnen lohnt.

×
Hanna Sachse
PM Report
Redaktion

 

„Einige Jahre verfolge ich nun schon den COMPRIX und bin bei einigen Preisverleihungen dabei gewesen. Jetzt kann ich mal hinter die Kulissen schauen und selber erfahren, wie es bei einer Jurysitzung zugeht. Darauf freue ich mich schon und bin sehr gespannt, wie das alles abläuft und was den Unterschied ausmacht, dass eine Kampagne zum Gewinner auserwählt wird. Vor allem im digitalen Bereich, den ich sehr spannend finde, tut sich so viel. Ich bin davon überzeugt, dass ich hier sehr viel lernen und einige "Augenöffner" für mich erleben werde.“

Seit 2006 in der Redaktion des PM-Reports, verantwortlich für den PM-eReport und twitter Account

×
Bianca Schilling
Die Jäger von Röckersbühl
Leitung Kommunikation

 

WAS MACHT DEN COMPRIX BESONDERS?

„Der COMPRIX widerlegt jedes Jahr aufs Neue eindrucksvoll das Vorurteil, Healthcare-Kommunikation sei langweilig.“

In meinen 6 Jahren bei den Jägern, seit 2013 in der Geschäftsleitung, habe ich miterlebt, wie digitale Medien die Kommunikation im Gesundheitsmarkt revolutioniert haben. Nicht nur in der Ansprache von Endkunden - sondern gerade bei innovativen Schulungs- und Verkaufstools für den Außendienst oder in der Wissensvermittlung für Apotheken-Teams.

×
Dr. Christian Bühnemann
Novartis Pharma GmbH
Head Digital & Multichannel Solutions

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Der COMPRIX ist ein Fundus kreativer Höchstleistungen und ist somit ein wertvoller Agentur-Guide auf der Suche nach den Besten der Branche.

Was mich für den COMPRIX besonders macht:

Mehr als 20 Jahre Marketing und Sales von innovativen Brands in fast allen Bereichen von Primary- und Specialty Care. Als Musiker immer auf der Suche nach der perfekten Orchestrierung.

×
Pascal Kühnhenrich
face to face GmbH
Client Service Director

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Der COMPRIX ist die wichtigste Benchmark für kreative Healthcare-Kommunikation – seit über 20 Jahren. Zum Glück ist der Award aber alles andere als angestaubt:
Zunehmend bietet der COMPRIX auch digitalen Medien wie E-Learnings und Social-Media-Kampagnen eine Plattform und trägt so dem Wandel in der Kommunikations-Branche Rechnung. Als Juror freut es mich zu sehen, wie mutig – und wie kreativ –die digitale Healthcare-Kommunikation mittlerweile ist.
Diesen Wandel erlebe ich auch in meinem Agenturalltag: Immer mehr Kunden erkennen den Mehrwert digitaler Services als Ergänzung für Medical Education, Mitarbeiter-Training und Live-Events und sind dazu bereit, mit uns innovative Wege zu gehen.

Was mich für den COMPRIX besonders macht:

Ich bin als Client Service Director Consulting Mitglied der Geschäftsleitung bei face to face und seit über 20 Jahren in der Healthcare-Branche tätig.

×
Mike Rogers (Jurypräsident)
Serviceplan health & life
Creative Partner

 

Dank seiner katastrophalen Noten in Naturwissenschaften entdeckte Mike schon in der Schulzeit sein herausragendes Talent für Musik und Kunst. Er entschied sich gegen eine Karriere als Rockstar und studierte Grafik, Film und Fotographie am Blackpool College of Arts and Technology im Norden Englands.

Als junger Kreativer begann Mike seine Kariere bei Avon Cosmetics in London. Sechs Jahre später zog er mit dem Unternehmen in die deutsche Firmenzentrale nach München. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei Young & Rubicam in Wien, trat er dann der Serviceplan Gruppe bei. In der Zeit, in der die Gruppe von 150 auf derzeit über 1.800 Mitarbeitern wuchs und international expandierte, nutze Mike seine Erfahrung aus der Healthcare-Branche, um eine Healthcare Spezialagentur, Serviceplan Health and Life, mit aufzubauen.

Im Laufe der Jahre hat er viele Awards bei nationalen und internationalen Kreativ-Festivals gewonnen, wie zum Beispiel bei den Epica Awards, Eurobest, dem Cristal Festival, beim deutschen Designers Club, dem GWA- Effie sowie beim COMPRIX.

Mike war aktives Jury-Mitglied beim Clio-Healthcare, war als Repräsentant für Deutschland Mitglied der erste Cannes Health Lions Jury im Juni 2014 und Executive Jury Mitglied bei The Globals in New York im Oktober 2014. Darüber hinaus, wird er im Dezember 2015 Jury-Präsident beim Eurobest in der neuen Health and Wellness Katogorie.

Seit vielen Jahren ist Mike Mitglied der COMPRIX-Jury - seit 2014 als Jury-Präsident in der Kategorie „OTC“.
×
Andreas Drexler
MCM Klosterfrau
Projektleiter Fachmedia Pharma und Marketing Pharma

 

Was den COMPRIX für mich besonders macht?

In einem Umfeld, in dem starke Marken immer wichtiger werden, ist kreative Kommunikation von enormer Bedeutung. Der COMPRIX ist für mich einerseits eine Auszeichnung der kreativsten Ansätze, anderseits ein Wegweiser aktueller und zukünftiger Trends in der Healthcare-Kommunikation.


Was mich für den COMPRIX besonders macht?

Anfang der 1990er-Jahre schloss ich in München eine Ausbildung zum Bankkaufmann ab. 1998 wechselte ich in ein mittelständisches Pharmaunternehmen, wobei ich zahlreiche Weiterbildungen im Bereich Kommunikation absolvierte und parallel studierte. Nach fünf Jahren in der Pharmabranche, zwei Jahren davon als Leiter Marketing & PR, übernahm ich in einem medizinischen Fachverlag die Verlagsleitung. Etwa ein Jahr später verschlug es mich ins Rheinland zu einem der größten OTC-Unternehmen Deutschlands. Hier betreue ich den Bereich Fachkommunikation und Fach-PR. Über die Jahre habe ich die Pharmabranche kennen und lieben gelernt. Spannend, abwechslungsreich, einzigartig!
×
Patrick Ackmann
WEFRA Classic
Creativagentur für ganzheitliche Kommunikation GmbH
Geschäftsleitung Kreation

 

Was den COMPRIX für mich besonders macht?

Die Healthcare-Kommunikation braucht Impulse, mehr Kreativität, mehr Mut und differenzierende Strategien, etwas weniger Marktforschung – dafür aber mehr Dialog. Der COMPRIX ist dabei Lotse auf dem Weg gegen Einheitsbrei und für moderne, gute Kreation. Der COMPRIX geht damit den richtigen Weg voran. Folgen wir ihm und gestalten wir mit!


Was mich für den COMPRIX besonders macht?

Nach Studium in London startete Patrick Ackmann seine Karriere bei Saatchi & Saatchi, Frankfurt. In der Netzwerkagentur arbeitete er direkt in internationalen Gewässern von T-Mobile, Sony Ericsson, Novartis und Procter & Gamble. Hinzu kamen erste Kreativpreise und viele Projekte im Saatchi Netzwerk.
Nach Station bei Ogilvy & Mather Frankfurt wurde er Creative Director bei Havas Worldwide in Düsseldorf und betreute dort unter anderem Citroën National und International, die AachenMünchener Versicherung und die Deutsche Bank Group. Heute ist er in der Geschäftsleitung der WEFRA Werbeagentur Frankfurt verantwortlich für die Kreation. Patrick Ackmann hat in den letzten zehn Jahren über 80 nationale und internationale Awards gewonnen, darunter einen Grand Prix und weitere Preise beim ADC, Cannes, Clio, One Show, Eurobest, New York Festival, Red Dot Award etc.
Patrick Ackmann ist aktives Jury-Mitglied beim Mobius Award, AutoVison Festival, DDC Gute Gestaltung sowie dem COMPRIX. Zudem ist er Mitglied im Deutschen Designer Club.
×
Karl-Reiner Lassek
duke Werbeagentur
Geschäftsführer Konzeption

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Der COMPRIX ist einzigartig, weil er branchenspezifisch für Pharma und Healthcare ist. Denn Healthcare-Werbung ist aufgrund ihres engen Korsetts der gesetzlichen Vorgaben mit keiner anderen Branche zu vergleichen. Deswegen ist es eigentlich unfair, Healthcare-Werbung in Konkurrenz mit Konsumgüterwerbung zu bewerten. Der COMPRIX als Preis für kreative Healthcare-Kommunikation hat diese Diskrepanz erkannt und ist daher ein besonderer Award in der Agenturszene.


Was mich für den COMPRIX besonders macht:

Ich würde sagen, dass es vor allem 2 Dinge sein könnten: meine Erfahrung aus 25 Jahren Tätigkeit in der Pharma-Kommunikation sowie vielleicht meine Marktforschungsvergangenheit mit dem dadurch etwas nüchternen Blick auf die Gestaltung. Letzterer stellt eventuell ein spannendes Gegengewicht zu den hervorragenden Kreativen in der Jury dar.

Auszeichnungen: Bundessieger Deutscher Mailingpreis und mehrmaliger COMPRIX Finalist.
×
Sebastian Hardieck
thjnk ag
GF Kreation

 

Was macht den COMPRIX besonders?

Der COMPRIX zeichnet sich dadurch aus, dass er, obwohl er nur eine einzelne Branche betrachtet, trotzdem in der gesamten Werbewelt wahrgenommen wird. Vielleicht weil diese Branche so wichtig und die Kommunikationsarbeit in diesem Bereich so heikel ist – vielleicht auch eine Erklärung, warum trotz des vielen Werbegeldes in diesem Bereich so wenig wirklich hervorsticht. Ein Preis, der diese Leuchttürme prämiert, verdient jede Unterstützung.


Was macht mich für den COMPRIX besonders?

Jahrelange Erfahrung im speziellen Bereich der OTC Pharma-Werbung, aber auch im kreativen (Weiter-) Entwickeln von Massenmarken. Ich beschäftige mich intensiv und leidenschaftlich damit, Kommunikation zu machen, die wirklich verfängt. Pharma-Werbung ist für mich eine besondere Herausforderung, aber eben auch ein Feld, wo das Wissen um Consumer Insights besonders gut eingesetzt ist.
×
Wolf Stroetmann
Schmittgall Werbeagentur
Geschäftsführung

 

Auf ein Neues. Schon einige Male durfte ich in der COMPRIX Jury meine Stimme erheben. Für mutige, außergewöhnliche und herausragende Healthcare Kommunikation, die in Zeiten von Mafoegalisierung und Entscheiderplutokratie keine Selbstverständlichkeit ist. Der COMPRIX gibt jährlich einen exzellenten Überblick und ich freue mich auf spannende Arbeiten und inspirierende Kreation.

Nach über 20 Jahren Healthcare- und insbesondere OTC Kommunikation zunächst bei Grey, dann bei Healthy People und nunmehr seit 7 Jahren bei Schmittgall, weiß ich nicht nur wie anspruchsvoll es ist kreative Exzellenz zu entwickeln, sondern auch diese bei komplexer werdenden Entscheider-Strukturen auf der Kundenseite durchzusetzen. Daher Hochachtung für alle COMPRIX-Gewinner aus der Vergangenheit und in der Zukunft!
×
Torsten Rieken
BrawandRieken Werbeagentur
Geschäftsführender Gesellschafter

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Es gibt kein schwereres Feld für Kreative als Pharmawerbung. Eine restriktive und einschränkende Kommunikationskategorie mit dem oft langweilig breiten Angebot von gesehenen Problem-Lösungskampagnen. Von heutiger Kommunikation, die den Menschen selbst zum Markenbotschafter machen möchte, oft weit entfernt.

Dass es da einen Award gibt, der Kreativität fordert und fördert, der verändern und Neues belohnen möchte ... Hut ab, da helf ich gerne mit.


Was mich für den COMPRIX besonders macht?

Meine jahrelange Erfahrung in nationalen und internationalen Agenturen mit über 400 Kreativpreisen in allen relevanten Wettbewerben sowie seit 5 Jahren meine eigene Agentur, die schon im 2. Jahr ihrer Gründung zur Newcomer Agentur des Jahres gekürt wurde. Ich liebe es, mich immer neu zu fordern und bin im Kreativprozess unzufrieden bis zur besten Lösung.
×
Martin Schmittel
Sudler & Hennessey
Senior Art Director

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Was bleibt von unserer Arbeit? Von den in vielen langen Meetings entstandenen Ideen, die in noch längeren Meetings zu liebgewordenen Babies wuchsen und dann in schier endlosen Diskussionen in den Mülleimer wanderten?

Nur die eine.

Die sich selbst erklärt, die Botschaft weitergibt und dabei den Bauch anspricht, die Kunden glücklich macht – und das Jahr vergolden kann!

Diese Idee hat einen COMPRIX verdient: greifbar gewordene Anerkennung für gute Arbeit.


Was mich für den COMPRIX besonders macht?

Nach dem Diplom in „Kommunikationsgrafik“ war S&H in den 80ern mein erster Kontakt mit der Healthcare-Branche. War toll, aber nach einigen Jahren musste mal was Anderes her. Es folgten einige Stationen in der klassischen Werbung bei Agenturen, die es heute irgendwie alle nicht mehr gibt. Ich meine ja, das hängt nicht mit mir zusammen. S&H gab es noch, besser denn je. Genau wie ich. Das hat gepasst, und deshalb „sudler“ ich heute wieder!
×
Norbert Beck
beck + co
Geschäftsführer

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Der COMPRIX ist der Wettbewerb für kreative Healthcare-Kommunikation im deutschsprachigen Raum.
Die Auszeichnungen zeigen jedes Jahr aufs Neue die Qualität und Leistungsfähigkeit der Branche. Sie setzen damit Maßstäbe im Heealthcare-Markt.


Was mich für den COMPRIX besonders macht?

Die Erfahrung und die Freude an kreativer Werbung.

Zunächst habe ich über 15 Jahre Pharmawerbung aus der Kundenperspektive gesehen. Danach habe ich die Seite gewechselt und entwickle seit nunmehr 19 Jahren mit meinem Team Konzepte im Healthcare-Bereich.
×
Christoph Bohlender
Serviceplan health & life
Creative Director

 

Der COMPRIX ist besonders.

Der COMPRIX ist der Healthcare-Award im deutschsprachigen Raum, der sich auch international nicht zu verstecken braucht. Wie bei allen Awards ist auch der COMPRIX eine großartige kreative Bühne, auf der man alles sehen kann: wirkliche Kreativ-Highlights aber auch Arbeiten, die ein bisschen einen Schatten haben … Und das ist gut so, weil man viel lernen kann: Ist die Arbeit kreativ? Wie inszeniert man eine Idee? Funktioniert die Idee für die Marke? Ist sie relevant? Und vieles mehr.
Besonders ist auch, alle Top-Entscheider aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von Kunden- und Agenturseite in der Jury zu haben und gemeinsam in einem intensiven Jury-Prozess die besten Ideen herauszukristallisieren.


Seit 6 Jahren arbeite ich bei Serviceplan Health and Life und habe seitdem dazu beigetragen, dass wir zur kreativen Elite in Deutschland und inzwischen sogar weltweit gehören. Durch meine zahlreichen nationalen und internationalen Kreativpreise wie bei den Cannes Lions, LIA, Clio Awards oder NYF wurde ich bereits zu vielen Jurys eingeladen. Das ist immer ein großartiges Erlebnis, weil man einen tiefen Einblick in alle Arbeiten bekommt.
×
Dr. Giuseppe Gianni
BRAND HEALTH
Geschäftsführer

 

Was den COMPRIX besonders macht:

Mit einfachen Worten ungewöhnliche Dinge sagen und mit einem Bild große Emotionen erzeugen – einmalig! Hört sich einfach an, ist es aber nicht. Um die zu würdigen, Kunden ebenso wie Agenturen, denen dies gelingt, dafür gibt es den COMPRIX. Das ist gut so und das macht den COMPRIX einmalig – hier werden kreative Kampagnen ausgezeichnet. Davon brauchen wir noch viel, viel, viel mehr – alle die was zu sagen haben – bitte macht es kreativ! Dann wird es ausgezeichnet und hat Erfolg. Hände hoch – Kampagnen her!


Was mich für den COMPRIX besonders macht:

Real-Healthcare:
Immunologe (HIV und Hepatitis), Industrie PM und Sales Onkologie/ Immunologie
Werbung:
Seit meinem Praktikum 1989 als Texter, da waren Campagneros noch was…
Healthcare-Kommunikation:
Erfahren und Ausgezeichnet seit 1995 in RX, OTC, AM, NEM, Cosmetics, Food – und jetzt auch mHealth…
Digital:
von 1994 bis heute innovative und kreative Webseiten, Online Kampagnen und ausgezeichnete Kommunikationsplattformen
Mobil:
von 1998 bis heute von SMS basierten VKF über Apps bis mHealth, von B2B bis BtC
×
Hans-Henning Lorenz
WHITECROSS
Geschäftsführer

 

Was macht den COMPRIX besonders?

Rational ist der COMPRIX für mich die Verständigung der Healthcare-Werber über ihren wichtigsten Qualitätsparameter: Die Kreativität. Kampagnen, die es ins Buch schaffen, sind dann sozusagen zertifizierte Kampagnen – COMPRIX-zertifiziert. Emotional verbinde ich mit dem COMPRIX das gute Gefühl, dass es dort – trotz normalem Agenturwahnsinn – Kampagnen zu sehen gibt, die einen lächeln lassen. Und hoffen, dass aus Mittelmaß nicht dasselbe aller Dinge wird. Schließlich ist es der Spaß an überraschenden, aufregenden oder schönen Ideen, der uns motiviert und die Branche attraktiv erhält.


Was macht mich für den COMPRIX besonders?

Politik- und Germanistik-Studium. Copywriter u.a. bei DMB&B Hamburg. Kreativdirektor Lintas Healthcare in Hamburg. 2002 mit Ex-Lintas Hamburg Beraterin Alexandra Nagel Gründung der WHITECROSS Kreativagentur für Medical Marketing. Mit 14 Mitarbeitern betreut die Agentur im Full-Service nationale und internationale RX-, OTC- und Medizinprodukte.
×
Janika Ebmeyer
Healthcare Marketing
Redakteurin

 

Was den COMPRIX für mich so besonders macht?

„Der COMPRIX ist Freud und Leid der Kreativen. Als wichtiger Wettbewerb spiegelt der COMPRIX die kreative Leistung der Branche wider. In einem restriktiven Umfeld mit originellen Geschichten zu überzeugen, ist eine der großen Herausforderungen für Marketing- und Werbefachleute.“


Janika Ebmeyer ist Redakteurin des Fachmagazins 'Healthcare Marketing' im New Business Verlag, Hamburg, und berichtet laufend über Healthcare-Kampagnen und Branchen-Wettbewerbe wie den COMPRIX, Cannes Lions Health und The Global Awards auf internationaler Ebene. Zusätzlich ist sie für 'new business', das Magazin für Kommunikation und Medien im New Business Verlag, tätig und steht regelmäßig in Kontakt mit Agenturen und werbungtreibenden Unternehmen. Zuvor war sie für Kommunikations- und Marketingaufgaben bei der Film- und Fernsehproduktion Studio Hamburg zuständig. Janika Ebmeyer hat Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Medien und Kommunikation an der Leuphana Universität Lüneburg studiert.
×
Klaus Spitznagel
Permadental Holding BV
Geschäftsführer

 

Ich arbeite seit 20 Jahren im Dentalbusiness und leite heute das Unternehmen Permadental mit 60 Angestellten. Wir haben uns auf Zahntechnische Sonderanfertigungen aus Deutschland und dem GWR Hongkong spezialisiert und können so hochwertige Zahntechnische Lösungen für jedermann zugänglich machen.

Dies zu kommunizieren – an Zahnärzte und an Patienten – braucht immer wieder kreative Ideen und neue Wege. Unser führte dieses Jahr erstmals ins TV und so freue ich mich auf die Vielfalt kreativer Healthcare Kommunikation beim COMPRIX.


×
Silvia Karp
Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Senior Brand Manager Nurofen & Gaviscon DACH

 

Was den COMPRIX für mich so besonders macht?

Der COMPRIX ist für mich weit mehr als die Prämierung kreativer Ansätze, vielmehr ist es ein aktiver Austausch inspirierender Ideen für zukünftige Trends in der Healthcare-Kommunikation.


Was macht mich für den COMPRIX besonders?

Die Motivation in einer als sehr reglementiert geltenden Branche neue Kommunikationswege zu gehen.